Berichte, Aktuelles aus dem Internet
Okt 18

woobbyWir freuen uns sehr über das erste Interview auf NetSzene. Das erste Interview führten wir mit Dr. Thomas Goette, einem der drei Gründer von woobby. Wir stellten allgemeine Fragen zum Internet und wollten es genauer wissen. Wie funktioniert woobby, was steckt dahinter, wie wird es weitergehen und wie war der Start? Ich bedanke mich recht herzlich für das sehr interessante Interview und wünsche viel Spaß beim Lesen!

Wann hast du das Internet zum ersten Mal wahrgenommen?

Irgendwann 1994/95, als Netscape und Yahoo! anfingen zu wachsen. Und dann aktiv ab 1997, als ich anfing, mich bei Roland Berger mit E-Commerce-Projekten zu beschäftigen.

Welche drei Internetdienste nutzt du am häufigsten?

Google – wer hätte das gedacht ;-), www.woobby.com – kann ich empfehlen – Wikipedia schätze ich sehr und gerne auch Youtube zur Unterhaltung.

Wie siehst du das Internet in 10 Jahren?

Wenn sich bis dahin das mobile und das semantische Web nicht durchgesetzt haben, dann weiß ich auch nicht…Den oft prophezeiten Kühlschrank, der Milch bestellt, wird es aber auch dann noch nicht in Serienreife geben ;-)

Was war dein größter Top/Flop im Internet?

Yahoo! zu Beginn der Blase als Top; Intershop, Broadvision, i2 kurz vorm Platzen als Top-Flops…:-(

Mit wem würdest du gerne einen Tag tauschen?

Momentan haben folgende 3 Personen wahrscheinlich die spannendste Perspektive auf die Internet-Welt: Mark Zuckerberg von Facebook und Larry Page und Sergey Brin von Google.

Kommen wir zu woobby. Erkläre uns kurz das Prinzip von woobby.

woobby ist ein Mitmach-Portal, auf dem ich strukturierte Vergleiche in Form von Rankings zu tausend Themen und mehr finden kann. Unser Slogan heißt: „Teile Deine Leidenschaft!“, da wir davon überzeugt sind, dass Menschen vor allem zu solchen Themen gut Vergleiche erstellen können, an denen sie mit Leidenschaft interessiert sind. Dies kann die Arbeit, ein Hobby oder aber einfach ein Thema aus der Unterhaltung sein. woobby möchte ein Kompass für den Alltag werden – Orientierung von Nutzern für Nutzer!

Wer steckt hinter woobby?

Wir sind drei Gründer, alles ehemalige Kollegen aus einer international tätigen Strategieberatung für Telekommunikation. Wir haben vor woobby intensive Projektarbeit gemeinsam durchlebt und dabei unsere Stärken kennen und schätzen gelernt. Für meine beiden Gründerkollegen Cornelia Müller und Ralph Razisberger war es dabei schon immer erklärtes Ziel, irgendwann einmal unternehmerisch tätig zu werden.

Wie bist du / seid ihr auf den Namen und die Idee von woobby gekommen?

Die Idee ist im Urlaub in New York entstanden auf der Suche nach dem besten Burger der Stadt. Auf den Namen „woobby“ ist die Frau von meinem Gründerkollegen Ralph gekommen. Die Namensfindung selber war ein langer und kurioser Weg. Eine Geschichte für sich.

Was hat es mit den Namen Lizzy, Argentina und Jason auf sich?

Als wir Anfang März 2007 gestartet sind, hatte ich noch nicht gekündigt. Wir wollten aber einen Blog als Kommunikationsplattform für unser neues „Projekt“ und so kamen wir darauf, uns Tarnnamen zu geben: eben Lizzy, Argentina und Jason. Da die beiden anderen noch einige Zeit auf mich warten mussten, wurde dann der Blog und das Projekt spontan „waitingforjason.com“ getauft. Zu unserem Erstaunen hat dies großes Interesse hervorgerufen. Erst Anfang August mit dem Start der Closed Beta haben wir dann den Namen der neuen Plattform „woobby“ und die Geschäftsidee dahinter bekannt gegeben.

Wie soll die Zukunft von woobby aussehen? Seid ihr zufrieden für den Start, wo gibt es Besserungspotenzial?

Wir sind am 3. Oktober 2007 online gegangen und die Resonanz hat uns schon positiv überrascht. An vier Themen werden wir vorrangig arbeiten: woobby bekannt zu machen, die Kernfunktion von woobby noch einfacher und anschaulicher zu gestalten, den Austausch der Nutzer untereinander zu vereinfachen und Experten eine Bühne zu bereiten.

Was unterscheidet das Leben als Internetunternehmer vom normalen Berufsleben?

Als Berater haben wir beraten, aber nur selten entscheiden dürfen. Als Unternehmer musst Du entscheiden und Verantwortung übernehmen – täglich! Zudem begeistert die Kreativität im Internet – die unserer Nutzer, aber auch ganz generell: die schnelle Entwicklung neuer Geschäftsmodelle ist sehr spannend.

 

Dr. Thomas Goette kurz vorgestellt:

1964 in Soltau geboren, Studium und Promotion an der Universität Göttingen. Danach fast 14 Jahre als Unternehmensberater international tätig gewesen, zuerst bei Roland Berger, dann bei DiamondCluster und Oliver Wyman – Themenschwerpunkte Telekommunikation und Internet. Neben der Arbeit, die immer schon einen großen Teil seiner Zeit und seines Interesses beansprucht hat, kann der promovierte Unternehmer sich leidenschaftlich für die Kunst am Ball und am Pinsel (beides allerdings passiv) begeistern. Zudem ist er ein leidenschaftlicher Leser.

Weitere Artikel zum Thema:
Woobby rankt einfach alles