Berichte, Aktuelles aus dem Internet
Okt 21

Vorgestern ist ein neues Sicherheitsupdate für Mozillas Firefox Browser erschienen. Firfox Version 2.0.0.8 enthält Sicherheits - und Stabilitätsupdates. Mozilla rät in der Pressemitteilung zum Update dringen zum Update auf die neue Version des Browsers. Besonders ältere Versionen sollten das Update herunterladen, sofern sich FireFox nicht von selber meldet.

Okt 18

Der vom Hacker KJK::Hyperion diese Woche vorgestellte inoffizielle Patch für den InternetExplorer 7 enthielt schwerwiegende Fehler. Diese Fehler gab der Hacker peinlich berührt gestern zu. Es ist bereits eine dritte überarbeitete Version des Patches veröffentlich wurden. Zudem liegt der Code im OpenSource Format vor. Da der Patch aber nicht genug getestet wurde, gilt es davon abzuraten diesen momentan zu installieren. Es empfiehlt sich auf den (oft auch nicht fehlerfreien) Patch von Microsoft zu warten.

Okt 18

Nutzer der Versionen Thunderbird 1.5.x und älter erhalten seit heute keinen Support für ihre Mailsoftware. Es wird geraten auf die Version 2.0 umzusteigen, die weiterhin mit Securtiyupdates und Verbesserungen ausgestattet wird.

Okt 16

Das vom  Acrobat Reader vorgestellte Problem scheint nicht aus dem Hause Adobe zu stammen. Vielmehr wurde bekannt, dass dieses Problem durch den Internet Explorer verursacht wird. Durch das herunterladen des Internet Explorer 7 wurden auch Systemkomponenten von Windows aktualisiert. Beim öffnen von URIs /URLs kann es nun zu Attacken kommen. Diese müssen nicht zwangsläufig durch den Internet Explorer aufgerufen werden, sondern können auch von anderen Website verarbeitenden Programmen (z.B. Instant Messanger) verarbeitet werden.
Der SicherheitsFehler tritt nicht in Windows Vista, jedoch bei XP. Ein offizieller Patch wurde noch nicht veröffentlicht, jedoch gibt es seit heute einen inoffiziellen Patch vom Hacker KJK::Hyperio. Dieser stellte diesen mit einer Installationsanleitung und dem Source online.

Okt 16

NetScape hat die mittlerweile 9. Version seines Browsers veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung der Version ist die Kompatibilät zu Linux/ Mac OS. Die neue Version basiert auf dem Mozilla Firefox und kann auch dessen Erweiterungen einbauen. Zudem soll der Browser automatisch falsch eingegebene URL korrigieren können. Dies und vieles weiteres findet sich in den ReleaseNotes. Die veröffentlichte Version ist jedoch nicht in Deutsch verfügbar. Für deutschsprachige Nutzer findet sich nur die sehr veraltete und sicherheitsanfällige Version 7.1

Verspieltes Potenzial

Auch aufgrund des Spiegelartikels heute zum NetScape Gründer habe ich nochmal kurz eine Grafik herausgesucht, die den Abstieg von NetScape verdeutlicht.

netScape niedergang

War 1996 NetScape noch der meistverbreiteste Browser hat er heute einen Marktanteil von unter 0%. Nachdem der Browserkrieg gegen den Internet Explorer 1998 aufgrund mangelnder Updates und Erschwerungen seitens Microsoft verloren wurde ging es nur noch bergab.

Okt 11

Die Nutzer des Adobe / Acrobat Readers, das wohl bekannteste und am weitesten verbreiteste Produkt der Adobe Systems Inc, sind gefährdet. Adobe ließ verlauten, dass ein Fehler im Programm es Hackern erlauben kann auf den PC des Anwenders mit Hilfe von Malware versteckt in einzelnen Dokumenten zuzugreifen. Dieser Fehler tritt nur unter Windows XP mit dem Internet Explorer 7 auf. Andere Browser verzeichneten keine Sicherheitslücke.

Laut Adobe dauert die Behebung des Problems jedoch noch bis Ende es Monats an und wird in Form eines Updates zur Verfügung gestellt. Experten kritisieren dieses Vorgehen von Adobe. Durch das späte Update und das veröffentlichen des Fehlers könnten Hacker verstärkt diese Sicherheitslücke ausnutzen. Securityupdates können hier heruntergeladen werden Adobe Security!